Bewegung ist Lebenslust ...

... sich viel in der Natur bewegen, draußen sein, mit Tieren sein, Tiere beobachten – fasziniert sein, von der Kraft und Schönheit der Bewegungen von Tier und Mensch! Was für eine Schönheit!

Und so fing es an:

Tierheilpraxis KeeseMein Berufswunsch im Jugendalter war Sportlehrerin oder Krankengymnastin! Später dann, ich schlug eine Laufbahn als Leistungssportlerin ein, geschah es gelegentlich, dass ich zur Physiotherapie ging. Ich fand es hochinteressant, wie es gelingen konnte, einen verletzten Körper so zu tapen, dass eine schmerzfreie Bewegung wieder möglich wurde? (Tapeverbände sind funktionelle Verbände in Sportmedizin, Orthopädie und Unfallchirurgie.) Dieses „Wunder“ machte mich neugierig auf Funktionen und Kräfte des Körpers.

Zunächst absolvierte ich jedoch eine kaufmännische Ausbildung bei der Bayer AG, wo ich dann als Betriebswirtschaftsreferentin gearbeitet habe. Ich bekam einen sehr intensiven Einblick in die Medizingeschichte. Meine Leidenschaft aber und mein Fokus verlegten sich mit der Zeit immer mehr auf Methoden der Alternativmedizin.
Mitte der neunziger Jahre zog ich auf die Schwäbische Alb und hospitierte bei einer anthroposophischen Ärztin, um mich beruflich neu auszurichten.
Dann machte ich 2000 mein Examen in Physiotherapie in Schwäbisch Gmünd. Mein neuer Weg war eingeschlagen!

Mein Anliegen war und ist es, neben festen, eingefahrenen und bewährten Behandlungstechniken, nach Alternativen zu schauen. So machte ich Fortbildungen in Kinesiologie, traditioneller chinesischer Medizin und Energiearbeit.
Ergänzend absolvierte ich eine Osteopathie Ausbildung an der SKOM (Schule für klassische und osteopathische Medizin) in Dornstadt.

Ich arbeitete zunächst in einer klassischen Physiotherapiepraxis, dann an der Schule für Geistig- und Körperbehinderte in Heidenheim, und sammelte also zahlreiche Erfahrungen. Seit 2006 führe ich gerne und mit viel Freude eine eigene Praxis für Osteopathie und Energiearbeit in Zöschingen.

Wie kam ich nun dazu, Tiere zu behandeln?

vdt Logo

Zufriedene PatientInnen fragten immer wieder an, ob ich nicht auch ihren Tieren helfen könne.

Der nächste Schritt war nun, Behandlungstechniken, die ich für Menschenkörper gelernt hatte, auf Tierkörper umzusetzen. Was für ein wunderbares Forschen. So machte ich meine ersten Erfahrungen im Heilen von Tieren. Seit Februar 2012 bin ich zertifizierte Tierheilpraktikerin im Verband deutscher Tierheilpraktiker. Zahlreiche vierbeinige Freunde gaben mir in der Zwischenzeit ihr Vertrauen und haben mir erlaubt, meine Heilweisen anzuwenden.

Neben meinen drei Ausbildungen – Betriebswirtschaftsreferentin, Physiotherapeutin und Tierheilpraktikerin – absolvierte ich diese Fortbildungen:

1995 Three in One–Konzept (Kinesiologie)
2000 Touch for Health I, II, Reiki-Lehrerin, Aura-Reinigung
2001 Lymphdrainage, Ohrakupressur
2002 Point Press Akupressur, Tui Na An Mo, Bobath-Konzept mit Techniken aus der fernöstlichen Medizin
2007 Osteopathie
2009 Deeksha-Geberin
2012 VDT-zertifizierte Tierheilpraktikerin
2015 Tierkommunikation bei Silke Harrington, Stuttgart
2017 Hundepsychologie nTR (nach Thomas Riepe, Lippstadt)